Die nächste Enttäuschung

Die nächste Enttäuschung

1A 19.11.2018

SV Traisa verliert auch bei der SG Arheilgen

Es bleibt dabei: In der Fremde verbreiten die Fußballer des SV Traisa in dieser Saison keineswegs Angst und Schrecken. Auch das Gastspiel bei der SG Arheilgen endete mit einer Niederlage. 1:3 hieß es am „Mühlchen“ nach einer Partie, die zu keinem Zeitpunkt Kreisoberliga-Niveau erreichte. Die erneute Schlappe sowie überraschende Siege von Tabellen-Kellerkindern sorgten dafür, dass der SVT nun wieder näher an die Gefahrenzone heranrutschte.

Gewiss war Traisa diesmal nicht gerade vom Glück begünstigt und auch der überaus schwache Schiedsrichter entpuppte sich keineswegs als Freund der Auswärtsmannschaft, aber selbst die wenigen SVT-Anhänger, die bei eisigen Temperaturen den Weg in den Darmstädter Norden nicht gescheut hatten, mussten hinterher zugeben, wieder einmal eine enttäuschende Leistung ihrer Elf gesehen zu haben.

Hin und wieder wacklig in der Abwehr, unkonzentriert im Spielaufbau und umständlich in den Angriffsaktionen – so präsentierten sich die Schützlinge von Trainer Michael Rosanelli gegen einen gleichermaßen dürftig auftretenden Kontrahenten. Der allerdings ging nach 25 Minuten in Führung, als der schnelle Linksaußen Eckert nicht rechtzeitig gestoppt werden konnte. Micky Kunz gelang zwar nur vier Minuten später mit seinem zwölften Saisontor der schnelle Ausgleich, doch ausgerechnet der ehemalige SVT-Kapitän Kornmann brachte die Platzherren mit fulminantem Schuss erneut in Führung (37.). Pech für Traisa, dass Thimo Heisels Kopfball kurz vor der Pause an die Latte klatschte.

Nach Wiederbeginn plätscherte die Partie lange Zeit ohne nennenswerte Höhepunkte vor sich hin. Spät stand erneut Aluminium einem Traisaer Treffer im Weg, als Valentin Raus Freistoß am Pfosten landete. Sekunden später eilte auf der Gegenseite Traisas Torhüter Moritz Hölzel weit aus seinem Strafraum, um eine Arheilger Angriffsaktion zu unterbinden. Dabei sprang ihm der Ball an die Hand, was der Unparteiische mit einer roten Karte ahndete (78.). Auch in Unterzahl (Feldspieler Jannik Thellmann stand nun zwischen den Pfosten) bemühte sich der SVT in der Schlussphase zwar um den Ausgleich, doch der Treffer gelang der SGA nach einem Konter durch Kaygusuz (89.).

Zum Punktspielfinale des Kalenderjahres warten nun zwei weitere Auswärtsbegegnungen auf Traisa: Am 25. November bei der Spvgg. Seeheim-Jugenheim und am 2. Dezember bei Spitzenreiter SG Dersim/VfR Rüsselsheim. Die eingangs erwähnte dürftige Zwischenbilanz auf gegnerischem Geläuf lässt da nur wenig Zuversicht aufkeimen. (ek)

Traisa spielte mit: Hölzel – Hofmann, Thellmann, Dolejsky, Seiter – Bulert, Brink, Heisel (46. Schütz), Förster – Kunz, Rau.

SG Arheilgen e.V.

3 : 1

SV 1911 Traisa

Sonntag, 18. November 2018 · 14:45 Uhr

KOL DA/GG · 17. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.